Frei-Schnauze-Tuch Inselblüten

Frei-Schnauze-Tuch Inselblüten

An die Nadeln, fertig, los. Das erste Frei-Schnauze-Tuch hat Euch auf Facebook so gut gefallen, dass hier nun eine kurze Anleitung kommt. Es ist auf jeden Fall auch für Anfänger geeignet.

Bitte habt aber Verständnis, dass alle Angaben nur Richtwerte sind.

Achtung: die Anleitung weicht ein bisschen vom gestrickten Tuch ab, denn so würde ich es nicht noch einmal machen. In der Anleitung sind an beiden Seiten Randmaschen und die Zunahme erfolgt am Ende der Hinrunde, das gibt nicht so viele Irritationen bei dem Lacemuster.

Das Material

2 Stränge à 100 Gramm der Filigran, Farbe Inselblüten, von Atelier Zitron und 1 Paar Rundstricknadeln in 3,5 (80 cm reicht mir immer aus).

Mein Tuch ist etwa 135 cm hoch und 130 cm breit (Abschlusskante, ca.285 Maschen).

Der grundsätzliche Aufbau

Gestrickt werden Streifen in unterschiedlichen Breiten und zwar in 3 Mustern (1 bis 3). Kurz nach Beginn und vor Ende eines solchen Streifens wird dann eine Lochreihe (4) eingefügt. Das Tuch ist asymmetrisch, denn es wird nur an einer Seite zugenommen. Jeweils in der Hinreihe am Ende 1 Masche.

Hinweis: Wem das Lacemuster – gerade wegen der steigenden Maschenzahl – zu unübersichtlich ist, der setzt in diesen Bereichen einfach ein paar Lochreihen übereinander.

Frei-Schnauze-Tuch Inselblüten Copyright die-maschen-zum-glueck.de

 

Die verwendeten Muster

(1) glatt rechts = Hinreihe rechte Maschen, Rückreihe linke Maschen

(2) kraus links = Hin- und Rückreihen werden mit rechten Maschen gestrickt

(3) Lacemuster aus dem BlütenBuntTuch 

(4) eine Lochreihe* = Hinreihe (3 rechte Maschen | 1 Umschlag, 2 Maschen zusammen stricken – immer wiederholen, so lange es passt | Rest der Reihe rechte Maschen), Rückreihe (alles links abstricken)

Frei-Schnauze-Tuch Inselblüten Copyright die-maschen-zum-glueck.de

 

Die Strategie

Spaß am Stricken und den Farben – nicht Perfektion. Es ist vollkommen egal, ob ein Streifen eine Reihe mehr oder weniger hoch wird. Kombiniert die Muster frei Schnauze. Lediglich den Abschluss mit dem Lacemuster würde ich beim nächsten Mal breiter machen (dazu einfach in allen Streifen ein paar Reihen weglassen). Aber auch das ist Geschmackssache.

Wichtig für die Wirkung ist, dass die Streifen nicht mit den Farbwechseln beginnen und enden. Das kann sich ruhig überschneiden.

Frei-Schnauze-Tuch Inselblüten Copyright die-maschen-zum-glueck.de

 

Der Ablauf von diesem Tuch

– Angeschlagen werden 3 Maschen (ja, der Anfang ist fies)

– Die ersten Reihen kraus rechts stricken

– Je Seite drei Randmaschen in kraus rechts (2) stricken; d.h.: die ersten und die letzten drei Maschen werden in Hin- und Rückreihe rechts gestrickt

- Zugenommen wird immer am Ende einer Hinreihe und zwar mit einem Umschlag VOR den letzten drei Maschen – dadurch entsteht ein netter Rand, der sich weniger rollt.

So sieht die Musterfolge aus – Sieht wüster aus als es ist – wiederholt sich ja immer!

  • ca. 50 Reihen (2) kraus rechts (= ca. 10 cm)
  • ca. 40 Reihen (1) glatt rechts
  • eine Lochreihe (4) + 4 Reihen (1) glatt rechts
  • ca. 36 Reihen (2) kraus rechts
  • 4 Reihen (1) glatt rechts
  • eine Lochreihe (4)
  • ca. 24 Reihen (1) glatt rechts
  • 2 x den Rapport Lacemuster (3) – falls die Maschenzahl in der aktuellen Reihe nicht durch 11 teilbar ist – die letzten Maschen einfach glatt rechts stricken
    + 4 Reihen (1) glatt rechts
  • ca. 50 Reihen (2) kraus rechts
  • 4 Reihen (1) glatt rechts
  • eine Lochreihe (4)
  • ca. 28 Reihen(1) glatt rechts
  • eine Lochreihe (4) + 4 Reihen (1) glatt rechts
  • 2 x den Rapport Lacemuster  (3) + 4 Reihen (1) glatt rechts
  • ca. 38 Reihen (2) kraus rechts
  • 4 Reihen (1) glatt rechts
  • eine Lochreihe (4)
  • ca. 18 Reihen (1) glatt rechts
  • eine Lochreihe (4) + 4 Reihen 1/glatt rechts
  • dann Lacemuster (3) bis zum lockeren Abketten (bis die Wolle zu Ende ist)

Ja, der Abschlussrand rollt sich.

Wer das nicht möchte, muss mit einem kraus rechten Stück enden, oder einem Bündchen.

 

Frei-Schnauze-Tuch Inselblüten Copyright die-maschen-zum-glueck.de

 

Viel Erfolg! Und zeigt Eure Strickwerke.

Kommentare sind geschlossen.