Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace

Mein neues Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace. Entstanden in Indien, inspiriert von den saftigen Farben dort. Die tolle Yak hatte ich – in Vorfreude auf den Farbenrausch dort – schon mitgenommen…

© Die Maschen zum Glück | Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace

Die Grundform selbst ist schon was Besonderes. Es gibt mehr Zunahmen pro Reihe, so dass  ein schönes Schultertuch entsteht. Zugenommen wird in jeder Hinreihe an 5 Stellen.

© Die Maschen zum Glück | Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace

Material:

• 100 g Yak Fuchsia  von Atelier Zitron.
• 100 g Yak Rot  von Atelier Zitron.
• Rundstricknadeln 3,5 120 cm

Anleitung:

  • 7 Maschen aufnehmen
  • Die ersten Reihen nach der Skizze (s. unten) stricken. Insgesamt die ersten 10 Reihen am besten  glatt rechts stricken, damit Ihr die Stellen mit den Zunahmen gut erkennt.
  • Wenn die Form steht und Ihr euch eingestrickt habt, könnt Ihr einfach variieren und mit Mustern beginnen. Ich habe übrigens ohne Maschenmarkierer gearbeitet, weil die Stellen durch die Umschläge gut erkennbar sind.

© Die Maschen zum Glück | Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace

© Die Maschen zum Glück | Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace
Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace. Musterbeispiele

Hier eine Nahaufnahme der Muster. Einfache Lochmuster machen sich gut.

Und mein Lieblings super einfaches Rippenmuster:
• In Hin- und Rückreihe immer 3 Maschen re, 1 Masche li:
• Die linke Masche in jeder Reihe um 2 versetzen. Das ist alles!

Achtung:  die Skizze zeigt, wie Ihr strickt. Optisch erhaltet Ihr ein Rippenmuster

© Die Maschen zum Glück | Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace

Für die Farbübergänge – Ich habe das Fuchsia ganz aufgesrickt und dann mit dem Rot gearbeitet – habe ich Lochreihen gestrickt:

© Die Maschen zum Glück | Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace

 

 

© Die Maschen zum Glück | Frei-Schnauze-Tuch Pink Palace