Dreierlei Rauh | 3 Garnstärken – ein Pullover

Dieser Pullover hat auf dem Leichlinger Obstmarkt für Furore gesorgt: so eine tolle Wirkung hat er.

Denn: Ein extra dickes Garn wie die OSLO mit dem feinen Schurwollzwirn (FSZ) zu verbinden hat mich schon länger gereizt.

Als „Brückengarn” habe ich das dicke Schurwoll-Dochtgarn  hinzugenommen. Schön und wertig wirkt diese Kombi in reinen Naturfarben.

© Die Maschen zum Glück 3 Garnstärken ein Pullover

Beim FSZ habe ich mit Fallmaschen noch mehr Transparenz erzeugt und die dicke OSLO wirkt mit der sichtbaren linke Reihe und noch plastischer. Strickrichtung ist seitlich.

Für Größe M braucht man:

• 12er Rundstricknadeln (für die OSLO)
• 6er Rundstricknadeln (für das dicke Dochtgarn)
• 4er Rundstricknadeln
• 2 Strang Oslo
• 2 Knäuel dickes Dochtgarn
• 1 Knäuel Feinen Schurwollzwirn (FSZ)

Grundmuster:

© Die Maschen zum Glück

© Die Maschen zum Glück Drei Garnstärken in einem Pullover

Rückenteil:
Mit  der OSLO 50 Maschen aufnehmen und im Grundmuster stricken.
Nach dem 8. OSLO Rapport wird abgekettet. Das Rückenteil wird gerade gestrickt.

Vorderteil
Wie Rückenteil. Den Halsausschnitt so arbeiten:

© Die Maschne zum Glück Verschiedene Garnstärken in einem Pullover

Die Ärmel 3/4 lang

© Die Maschen zum Glück

• 40 Maschen mit dem FSZ aufgenommen.
• 24 Reihen Grundmuster mit den versetzten Fallmaschen stricken.
• Hier alle 6 Reihen die Fallmaschen eingearbeitet
• 1 Reihe mit dem dicken Dochtgarn
• 8 Reihen FSZ
• 2 Reihen OLSO mit Fallmaschen und linker Reiher
• 8 Reihen FSC
• 1 Reihe mit dem dicken Dochtgarn
• 10 Reihen FSZ
• 4 Reihen dickes Dochtgarn
• 2 Reihen OSLO
• 4 Reihen dickes Dochtgarn

Wem die Ärmel so zu wuchtig erscheinen, der lässt die Rehen mit der OSLO hier weg und strickt nur mit FSZ und dem dicken Dochtgarn. Was immer wichtig ist: alle drei Garne sollten die gleich Farbe haben.

Fertig sieht der Pullover dann so aus:

© Die Maschen zum Glück

Passt zur Jeans oder langem Rock oder bunter Seidenhose…